Über uns

Im Jahr 1978 gründeten Klaus und Hermine Ostermeier die Ostermeier GmbH. Sie führten damit den Geschäftsbereich "Abwurfanlagen" der Firma Schiedel weiter, der dort aus Rentabilitätsgründen geschlossen wurde. Seit dieser Zeit konzipiert und baut die Ostermeier GmbH weltweit Abwurfanlagen für Müll, Wäsche und Papier.

Der erste Firmensitz war in der Erfurter Straße 27 in Eching bei München. Im Laufe der Zeit ergänzten Stahlkamine das Produktspektrum der Ostermeier GmbH. Die steigende Nachfrage nach Abwurfanlagen made in Germany führten dazu, dass die eigene Metallverarbeitung ausgebaut und auch für Fremdkunden gefertigt wurde.

Weil die Räumlichkeiten in Eching zu klein wurden und keine Erweiterungsmöglichkeiten bestanden, wurde der Firmensitz 1991 nach Schweitenkirchen bei München verlegt. Hier entstanden neue, größere Produktionsräume.

Seit 2008 führt Peter Ostermeier das Familien-Unternehmen. Er hat in neue Produktionstechnologie investiert und und gewährleistet damit zusammen mit seinen hoch qualifizierten Mitarbeitern weiterhin die weltweit geschätzte Qualität der Produkte in den Bereichen Abwurfanlagen, Kaminbau und Metallverarbeitung. Auch in Zukunft wird die Ostermeier GmbH ihrem Anspruch gerecht, Weltmarktführer für Premium-Abwurfanlagen zu sein.